Die Reyerhof KG

Von Anfang an haben unsere Kunden den Reyerhof auch finanziell unterstützt: Von Darlehen zur Anschaffung von Vieh und Maschinen, über das Mieten von Kühen bis hin zum Freikauf aus der privaten Erbfolge und somit der langfristigen Sicherung der biologisch-dynamischen Bewirtschaftung des Reyerhofes.


Jetzt sind über 60 Familien am Hof beteiligt und tragen die Verantwortung für das Gedeihen des Hofes mit. In einer KG = Kommanditgesellschaft tragen die Komplementäre (in diesem Fall Christoph Simpfendörfer und Lukas Dreyer) die Hauptverantwortung und haften voll, die Kommanditisten (in unserem Fall über 60 Menschen) haben ein begrenzte Einlage im Hof, mit der sie haften. Einmal im Jahr gibt es eine Gesellschafterversammlung, auf der die Bilanz des vergangenen Jahres vorgestellt und erläutert wird, sowie die nötigen Entscheidungen für das kommende Jahr getroffen werden.


Die „Rendite“ für die Beteiligung besteht aus den vielfältigen Wirkungen, die vom Reyerhof ausgehen: vielfältige Kulturpflanzen, lebendige Streuobstwiesen, frisches Obst und Gemüse, Milch direkt von der Kuh, handwerkliche Milchprodukte, kulturelle Impulse u.v.m.